Γίγνωσκε καιρόν.
„Erkenne den rechten Zeitpunkt!“


 Pittakos von Mytilene
einer der Sieben Weisen


 


In den 1970er Jahren lebten und arbeiteten in Duisburg etwa 15.000 Griechen, gegenwärtig hat sich ihre Zahl stabil auf rund 2.000 eingependelt, eine Gemeinschaft, die sich selbstbewusst in die Umgebungsgesellschaft integriert hat.
Längst werden die Griechen in Duisburg, die einst als sogenannte Gastarbeit nach Deutschland gekommen waren, nicht mehr als „fremde“ Gruppe angesehen, sondern zählen quasi fast zu Einheimischen. Durch ihre Teilhabe an den politischen, sozialen und kulturellen Aufgaben der Stadt sind sie ein integraler Bestandteil der Gesellschaft geworden.

Seit dem Jahre 2003 besteht in Duisburg ein Deutsch‑Griechischer Kulturverein, der sich als Brücke zwischen zwei europäischen Staaten versteht.
Mitglieder sind Griechen und Deutsche, kurz: Menschen, die an Griechenland, seiner Tradition, Geschichte, Kultur und seiner Bedeutung für Europa interessiert sind.
 
Gründer waren Georgios Raptis und Fritz Schreur. Beide sind ein Beispiel für das deutsch‑griechische Verhältnis, das sich sozusagen programmatisch in den Zielen des Vereins wiederfindet. Raptis hat eine deutsche Ehefrau, Schreur ein griechische. Die meisten Beziehungen der Vereinsmitglieder begründen sich überwiegend auf Philhellenismus und gemischten deutsch-griechischen Partnern.
 
Eigenem Selbstverständnis nach bezweckt der Verein
‑ die Förderung und Vertiefung der Kontakte zwischen Griechen
   und Deutschen
          ‑ der kulturelle Austausch zwischen beiden Völkern.
 
Dem Satzungszweck dienen Zusammenkünfte der Vereinsmitglieder zur Förderung des gegenseitigen Verständnisses nationaler Eigenschaften beider Völker.
Der Verein will in erster Linie die Kontakte zwischen Griechen und Deutschen fördern und vertiefen.
 
Neben dem kulturellen Austausch zwischen den beiden Völkern will der Verein ebenfalls ein Anlaufpunkt für deutsch-griechische Ehepaare sein, von denen es in Duisburg etwa 113 gibt, die sich aber zum großen Teil nicht kennen.
Zu den Initiativen des Vereins gehören eine Reihe von Veranstaltungen: Tanzkurs, Sprachkurse, Vorträge, Konzerte, Musik- und Tanzveranstaltungen und ein regelmäßiger Stammtisch.
 
Die Mitgliederzahl des Vereins liegt gegenwärtig bei 150 Personen.
 
powered by www.idwork.de