Bifteki


Für 1-2 Personen Zutaten:
Zubereitung:
Zwiebel und Petersilie fein hacken und zusammen mit den Gewürzen und dem Faschiertem vermischen. Weißbrot in Wasser einweichen und mit den Eiern ebenfalls mit dem Fleisch vermengen. Vier große Portionen in Fladen formen. In die Mitte etwas Feta geben, zusammenklappen und die Ränder fest andrücken. In einer Pfanne im Olivenöl braten.

Bifteki


Für 4 Personen Zutaten:
Zubereitung:
In einer Schuessel mischt man Hackfleisch mit den restlichen Zutaten. Das Ganze wird gut geknetet , wobei man oefters die Haende mit Bier traeufelt. Das Ganze wird zugedeckt und ein Paar Stunden im Kuehlschrank liegengelassen. Dann macht man aus der Masse Biftekia, man oelt sie und braet sie in der Pfanne oder Grill etwa 7-8 Min pro Seite. Dazu passt Tzatziki (aber bitte mit Knoblauch). Kephalotiri ist eine Art von griechischer Hartkaese mit salzig- und leicht suessen Geschmack.

Bifteki me tiri (Fleischfladen mit Schafkaese)


Für 4 Personen Zutaten:
Zubereitung:
Geriebenem Toastbrot und Dosenmilch zu einem festen Teig verkneten. 20 Minuten quellen lassen. In Portionen teilen. Jede Portion zu einem knapp einen Zentimeter dicken Fladen auseinanderdruecken. Schafkaese fein zerbroeckeln und je eine Haelfte der Fladen damit bestreuen. Raender freilassen. Jeweils die unbestreute Haelften darueberklappen. Die Raender fest zusammendruecken. Unterm vorgeheizten Grill (oder in der Pfanne) von jeder Seite vier Minuten garen. Dazu: einen Salat aus der griechischen Salatplatte, Brot

Giouvetsi


Zutaten:
Zubereitung:
Das Fleisch in nicht zu kleine Stücke schneiden und mit dem Öl anbraten. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. In der Zwischenzeit das Fleisch in eine etwas höhere Bratform oder Auflaufform legen, die Tomatenstücke und die Cherry-Tomaten dazugeben und etwas Butter darauf verteilen. Das Tomatenmark mit 1 Tasse Wasser verrühren und über das Fleisch und die Tomaten gießen. Anschließend die Bratform in den vorgeheizten Backofen (mittlere Schiene) schieben und ca. 1 bis 1 1/2 Stunden braten lassen. Den Bratenfonds mit 5 Tassen kochendem Wasser aufgießen und mit Salz abschmecken. Die Nudeln werden in den letzten 20 bis 30 Minuten unter Zugabe von Wasser in der Bratform mitgegart. Da aber die Nudeln sehr viel Flüssigkeit aufsaugen, koche ich sie extra und gebe sie dann dazu. In den letzten 5 Minuten der Garzeit nach Belieben Parmesankäse und einige Butterflöckchen hinzugeben. Zusätzlich sollte Parmesankäse auch bei Tisch gereicht werden.

Griechischer Tafelspitz


Für 4-6 Personen Zutaten:
Zubereitung:
Die Zwiebeln schälen, den Lauch, die Möhren und den Sellerie putzen und grob zerteilen. Das Huhn und das Rindfleisch waschen und mit dem Gemüse in den Topf schichten und mit Wasser auffüllen. Salzen und evtl. weitere Gewürze dazugeben. Bei kleinster Flamme zum Kochen bringen, dabei aufsteigenden Schaum mit dem Löffel abnehmen. Ca. 2 Stunden köcheln lassen. Nach ca. 1 1/2 Stunden das Suppengemüse und das Suppenhuhn und das Rindfleisch mit einem Schaumlöffel aus der Brühe nehmen, ggf. warm stellen. Das Suppenhuhn kann man später anderweitig verwenden, z.B. kalt essen oder als Ragout. Als Beilage zu dem Fleisch in Scheiben geschnittene Kartoffeln, Lauch, Möhren und Sellerie und eine Handvoll Reis in der Brühe garen und nach weiteren 20 Minuten rausnehmen. Für "avgolemono" (Zitronen-Ei-Soße): In einer Schüssel 4 ganze Eier gut verschlagen und den Saft von 1- 1 1/2 Zitronen untermischen. Einige Kellen von der nicht mehr kochendheißen Brühe (damit die Soße nicht gerinnt) nach und nach zu der Ei/Zitronen-Mischung geben und dabei mit einem Schneebesen kräftig aufschlagen. Dann diese Mischung zurück in die Suppe geben, reichlich pfeffern und die Suppe servieren. Für die Senfsoße: In einer Schüssel den Saft einer Zitrone mit 2 EL Senf verrühren. Das Olivenöl langsam hineinfließen lassen. Salz und reichlich Pfeffer dazugeben. Das Rindfleisch in Scheiben schneiden und zusammen mit der Senfsoße und dem warm gestellten Gemüse servieren.

Jemistes (Gefüllte Tomaten und Paprikaschoten)


Für 4 Personen Zutaten:
Zubereitung:
Von den Tomaten oben einen Deckel abschneiden und die Tomaten mit einem Löffel aushöhlen (das Tomatenfleisch aufheben). Von den Paprikaschoten ebenfalls einen Deckel abschneiden und die Rippen und Kerne entfernen. Zubereitung der Füllung: Die Zwiebel fein schneiden. Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anbraten. Das Hackfleisch hinzufügen und anbraten. Dann den Reis und gut die Hälfte des zerkleinerten Tomatenfleisches hinzugeben. Die Gewürze (Salz, Pfeffer, Oregano und Petersilie) dazugeben. Das Ganze mit einer halben Tasse Wasser übergießen und ca. 15 - 20 Minuten garen lassen. Anschließend abschmecken und eventuell noch nachwürzen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 Grad vorheizen. In jede Tomate und Paprika etwas Zucker streuen. Die Hackfleischfüllung in die ausgehöhlten Tomaten und Paprika füllen. In eine Backform (mit Deckel) gibt man etwas Olivenöl (Boden bedeckt) und legt anschließend die gefüllten Paprika und Tomaten hinein. Die Backform mit dem Deckel verschließen und ca. 1 Stunde garen lassen.

Keftedes (Hackfleischbällchen)


Zutaten:
Zubereitung:
Das Weißbrot in Wasser einweichen, ausdrücken und zerkleinern. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Alles zusammen mit dem Hackfleisch, den Eiern, den Gewürzen, 2 Esslöffeln Olivenöl und dem Zitronensaft vermengen und ordentlich durchkneten. Falls der Teig nicht fest genug ist, etwas Mehl hinzufügen. Den fertigen Hackfleischteig ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend aus dem Teig kleine Hackfleischbällchen formen, in Mehl wenden und in einer heißen Pfanne mit Olivenöl braun braten ( ca. 10 Minuten). Die fertigen Hackfleischbällchen können heiß oder kalt serviert werden.

Moussaka


Für 6 Personen Zutaten:
Zubereitung:
Die Auberginen laengs schneiden salzen und in ein Sieb einlegen, damit sie Wasser verlieren. Auberginen frittieren. In einer Pfanne die Zwiebel und den Knoblauch im Olivenoel duensten. Danach den Hack sautieren beim staendigen Mischen. Tomaten und Zucker hinzufuegen und mit Salz/Pfeffer abschmecken. Wenn die Sauce dickfluessiger wird vom Feuer abnehmen und abkuehlen lassen. Petersilie und Eiweiss hinzufuegen. Eine feuerfeste Glasform (etwa 22x35) mit Butter bestreichen und mit 1/3 der Zwiebackbroesel belegen. Die erste Schicht mit Auberginen belegen, dann Hackfleischsauce und darauf die Haelfte der Kaese und 1/3 der Zwiebackbroesel. Mit der zweiten Schicht genauso verfahren. In diesem Zeitpunkt kann man den Mussaka tiefkuehlen (er haelt ein Paar Monaten lang). Die Bechamel mit die Sahne und die Eiern vermischen und ueber den Mussaka giessen, nachdem sie vorher kurz geschlagen wurde. Bei 200 oC etwa 40 Min lang im Backofen braten.

Pastitio


Für 4 Personen Zutaten:
Zubereitung:
Makkaroni im Wasser 8 Min kochen, abbrausen und abtropfen. Zwiebel kleinschneiden und in Olivenoel anbraten. Hackfleisch dazugeben und weiterbraten. Tomaten abbruehen, Haut abziehen und kleinschneiden. Zusammen mit dem in der halben Tasse Wasser aufgeloesten Tomatenmark, Salz und Pfeffer zu dem Hack geben und weitere 30 Min kochen lassen. Vom Herd nehmen und die Mischung mit der Haelfte des Parmesans und den Makkaroni mischen. Die Bechamelsauce kochen: Die Butter bei mittlerer Hitze fluessig werden lassen und mit dem Mehl gut verruehren. Nach und nach die Milch dazugeben und mit dem Saucenbesen staendig gut verruehren. Eier verquirlen, mit Salz und Muskat wuerzen und unter die Sauce ruehren. Einmal leicht aufkochen lassen, vom Herd nehmen und den restlichen Parmesankaese unterruehren. Eine feuerfeste Form ausfetten und mit Semmelbroeseln ausstreuen. Das Nudel-Hackfleischgemisch hineingeben und die Bechamelsauce daruebergiessen. Backofen auf 220¦ vorheizen und den Auflauf ca. 30 Min backen, bis er eine goldbraune Kruste hat. Dazu einen frischen Salat.

Rindfleischkasserolle


Für 6 Personen Personen Zutaten:
Zubereitung:
1. Das Fleisch in 4cm grosse Würfel schneiden und im heißen Öl 5 Min. bei grosser Hitze unter Rühren anbraten. Wasser zugeben, aufkochen lassen.Bei kleiner Hitze eine Stunde kochen lassen. 2. Den Backofen auf 180Grad vorheizen. Fleisch mit Schaumlöffel in eine tiefe Auflaufform legen und die Kritharaki darübergeben. 3. Vom Bratensaft 750 ml abnehmen, mit Tomaten, Pfeffer, Salz und Zimt verrühren und über Fleisch und Nudeln gießen. 4. Zugedeckt 35 Min. backen. Wenn nötig , den Fleischsaft abgießen. Mit Käse bestreuen.

Stifado


Für 4 Personen Zutaten:
Zubereitung:
Kalbfleisch in etwa 5cm grosse Wuerfel schneiden, in einer Schuessel mit Rotwein begiessen, Lorbeer, Zimt und Nelken hinzufuegen. Fleisch im Kuehlschrak ueber Nacht marinieren. Am naechsten Tag Schalotten und Knoblauch schaelen. Tomaten haeuten, Stielansaetze entfernen und das Fruchtfleisch wuerfeln. Fleisch abtropfen lassen, Wein und Gewuerze aufheben. Olivenoel erhitzen und das Fleisch bei starker Hitze portionsweise rundum anbraten, dann herausnehmen. Im Backfett Schalotten und Knoblauch glasig duensten. Tomaten untermischen und alles 2-3 Minuten schmoren. Das Fleisch mit dem ausgetretenen Saft zurueck in den Topf geben, Wein und Gewuerze hinzufuegen, alles mit Zucker, Salz und reichlich Pfeffer wuerzen. Das Fleisch zgedeckt 60-75 Minuten bei schwacher Hitze schmoren. Zwischendurch vorsichtig umruehren, damit die Schalotten ganz bleiben. Nach Bedarf etwas Wasser nachgiessen. Stifado abschmecken und servieren. Haase oder Kaninchen eigenen sich fuer diese Zubereitungsart besonders gut! Mit den Gewuerzmengen und -arten ruhig ein bischen probieren, Pimentkoerner, ganze Pfefferkoerner oder eine Prise Kardamom haben sich bestens bewaehrt. Als Beilage genuegt krosses Weissbrot sowie ein nicht zu warmer roter Wein.
powered by www.idwork.de